Stadtteilarbeit Südstadtbüro

Was machen wir

  • Allen Förderern dieses Projektes ist es wichtig, den Bewohnern Aufmerksamkeit für die Belange vor Ort zu schenken
  • Vor Ort in der Südstadt bedeutet, der Häufung von Bewohnern auf kleinstem Raum mit den unterschiedlichsten, sozialen Herkunftsfamilien gerecht zu werden
  • Manifestiert im örtlichen Südstadtbüro, als erste Anlauf- und Schnittstelle sowie als Kommunikationsmöglichkeit für die Stadtteilbewohner
  • Hier können sie ihre Anregungen, Sorgen und auch ihre Kritik rund um ihren Stadtteil besprechen
  • Das Südstadtbüro nimmt die Informationen auf und vermittelt diese an kompetente Partner des Netzwerkes "Südstadt", um gemeinsam nach lösungsorientierten Vorschlägen zu suchen 

Mit welchem Ziel

  • Die Bewohner erkennen bewusst ihre Interessen und mobilisieren Ressourcen für eine aktive Mit- und Ausgestaltung ihres Wohngebietes 
  • Gemeinsame Gestaltung von Lebenswelten 
  • Ermutigung, Förderung und Unterstützung von Selbstorganisation und Eigeninitiative 
  • Wahrnehmung der Bedürfnisse und Interessen der BewohnerInnen
  • Schaffung und Stärkung sozialer Netzwerke 

Unsere aktiven Netzwerker auf einen Blick:

csm_Stadtteil_Netzwerk__Kompatibilitaetsmodus__360722448d.jpg

Projekte

  • "Wir sind vielfältig und bunt, jedoch nicht braun!" Projekt 
  • Aktion "Wunschbox", Sammlung und Auswertung der Wünsche der Bewohner
  • Gründung Arbeitsgruppe "Südstadt" - Mitarbeit aller am Projekt Beteiligten
  • Spätsommerfest
  • Weihnachtsaktionen/Schmücken und Aufstellen "Südstadt-Tannenbaum"
  • Initiierung einer Zukunftswerkstatt
  • Ausbildung von "Radioscouts", mit dem Ziel: Installation Hörfunk in der Schule
  • Ausbildung von "Medienscouts" mit Kindern des Stadtteils, um in einem Filmprojekt "ihren Stadtteil" vorzustellen
  • Mitgestaltung "Südstadtfest"
  • "Unser Stadtteil wird schöner und bunter" alte Bänke erhalten neuen Anstrich
  • Zusammenarbeit mit dem ASB-Gesundbrunnen in Themenwerkstätten 

"Wir sind vielfältig und bunt, jedoch nicht braun" - Projekt

Short Cuts - "Jung sein in Anklam. Wir sind vielfältig und bunt, jedoch nicht braun!"


Von Mai bis Dezember entstehen fünf Kurzfilme. Der rote Faden: Begegnungen und Erlebnisse in Anklam. Die Protagonisten sind Kinder und Jugendliche aus der Anklamer Südstadt. Jeder Film hat seine eigenen Hauptdarsteller, jeder erzählt seine eigene Geschichte. Am Ende entsteht ein abendfüllendes Filmmosaik.
Für alle wird es eine sehr prägende Zeit. Sie stehen im Mittelpunkt mit all ihren Ängsten, Träumen und Wünschen. Sie können ihre Ideen herauslassen, kreativ sein, sich gemeinsam mutig an etwas ganz Neues wagen und stolz sein auf das gemeinsame Ergebnis. Sie werden erleben wie stark eine gemeinsame Sache, die Gemeinschaft sein kann und neue Identifikationsmöglichkeiten bekommen - und das Ganze verbunden mit sehr viel Spaß und Freude an der Sache.
Nach Beendigung sämtlicher Drehs, dem Vertonen, dem Schnitt und der letztendlichen Fertigstellung des Films soll dieser im Anklamer Kino laufen, auf dem nächsten größeren Fest des ASB und mal sehen ...vielleicht werden wir ja berühmt ;)

Veranstaltungen

Jetzt auch auf Facebook "ASB Stadtteilbüro Südstadt"

Spiel und Spaß zum borgen

Den Anhänger samt Hüpfburg und zahlreichen Spielgeräten kann man leihen. Nähere Informationen erhalten Sie im Südstadtbüro.

Anhänger-mich-kann-man-borgen.jpg

 


Sie möchten einen individuellen Termin? Kein Problem. Kontaktieren Sie uns bitte vorher, dann nehmen wir uns gern Zeit für Sie.

carolin_zenke1.jpg

Carolin Zenke

Telefon : 03971 2930701
Mobil Nummer : 0172 6175245
Fax : 03971 2930703

stadtteilarbeit(at)asb-rv-vg.de

Südstadtbüro

Lübecker Straße 19
17389 Anklam
Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag 9.00 – 16.00 Uhr
Freitag 9.00 Uhr - 13.00 Uhr