ASB4You(th)

Um die Kinder- und Jugendsozialarbeit im ländlichen Raum und in der Anklamer Südstadt zu stärken und zu erweitern rief der Arbeiter- Samariter-Bund Regionalverband Vorpommern-Greifswald e.V. im Jahr 2019 das Projekt ASB4You(th) ins Leben.

Christian Kock ist das neue Gesicht hinter dem Projekt. „ASB4You(th) – dieses Projekt hat mich überzeugt.“: sagt der 29 jährige, der in Neubrandenburg Soziale Arbeit studierte und in den vergangenen Jahren quer durch Europa reiste, um viele verschiedene Modelle der Kinder- und Jugendsozialarbeit auszuprobieren. „Es ist überaus wichtig, den Kindern und Jugendlichen im ländlichen Bereich Angebote zu schaffen, um sie von der Straße zu holen.“ Nun fährt der Sozialarbeiter zwei Mal wöchentlich in die Gemeinden Blesewitz und Neuenkirchen und bietet stundenweise verschiedenste Angebote in den Räumlichkeiten der Dörfer an, um die Kinder zu fordern und zu fördern. Christian Kock berichtet: „Gerne bringen die Kinder Gesellschaftsspiele von zu Hause mit, die wir dann gemeinsam Spielen. Es besteht aber auch die Möglichkeit Unterstützung bei den Hausaufgaben zu erhalten und zudem sind verschiedene Projekte geplant und möglich.“

So besteht für die Kinder und Jugendlichen auch die Möglichkeit gemeinsam mit Christian Kock nach Anklam zu fahren und beispielsweise das Freizeitzentrum Gesundbrunnen zu besuchen, um die dortige Holzwerkstatt zu nutzen. Denn auch hier unterstützt der neue Mitarbeiter über das ASB4You(th) Projekt die bereits aktiven Mitarbeiter. Gemeinsam möchte man erreichen, auch ältere Jugendliche anzusprechen und die Öffnungszeiten des Freizeitzentrums zu erweitern. „Der Gesundbrunnen wird hauptsächlich von den Grundschülern genutzt.“: so Kock, „allerding wollen wir auch die älteren Kinder und Jugendliche erreichen, sodass auch diese hier einen Rückzugsort finden.“

Grundsätzlich betreut Christian Kock alle Kinder und Jugendlichen zwischen 7 und 21 Jahren und kümmert sich dabei auch um die Belange einzelner und bietet individuelle Hilfeleistungen an.

Zielgruppe

Grundsätzlich sind in den drei Verschiedenen Einrichtungen alle Kinder und Jugendlichen zwischen dem 7. Und 21. Lebensjahr herzlich willkommen. Jeder darf und kann sich mit seinen persönlichen Ideen und Gedanken einbringen. Je bunter die Maße, desto mehr Spaß und desto mehr können wir voneinander lernen.

Leistungen

Die Kinder und Jugendlichen des Ortes und angrenzender Orte verbringen hier ihre Freizeit, lernen sich kennen – die Gemeinschaft soll aufgebaut und gestärkt werden.
Treffpunkt für Außen- und Innen-Aktivitäten und als großes Jugendwohnzimmer zum Verweilen, Musik hören, Tischtennis, Darts- und Billardspielen und zum Quatschen.

 

Gefördert durch:

EU_Logo_f_Zusatz_rechts (1).JPG