ASB Regionalverband Vorpommern-Greifswald e.V.

[20. Mai 2020] ASB Südtsatdbüro in Anklam

Südstadtbüro in Anklam für weitere drei Jahre finanziert

Gestern, am 19. Mai 2020 unterzeichneten alle Kooperationspartner die dreijährige Verlängerung des Projektes in der Südstadt. Neben der Stadt Anklam, jährlich 14 000 Euro, finanzieren auch die Grundstücks- und Wohnungswirtschaft Anklam (GWA) und die Wohnungsgenossenschaft Anklam (WGA) mit jeweils 13 000 Euro die Gemeinwesensarbeit in der Anklamer Südstadt.

Angebote zielführend ergänzen

Im Konzept des Projektes Stadtteilarbeit in der Anklamer Südstadt sind die Rahmenpunkte von allen Kooperationspartner festgehalten worden. So sind sich alle Beteiligten einig die erfolgreiche Arbeit fortzusetzen, aber auch gezielt zu erweitern und ergänzen. So soll an bereits bestehende Projekte insb. für Senioren angeknüpft werden.

Gemeinwesenarbeit in der Anklamer Südstadt

Das Südstadtbüro soll die Gemeinwesensarbeit in der Anklamer Südstadt fördern. Dies bedeutet, es soll gezielt die Einwohner in diesem Stadteil ansprechen und für diese als Anlaufstelle fungieren. Es stellt mithin eine wichtige Schnittstelle zwischen den Bewohnern, der GWA und WGA sowie der Stadt Anklam dar.

ASB Geschäftsführer, Mirko Kagemann, freut sich über die Fortsetzung der langjährigen Kooperation und umso mehr über den Fortgang der erfolgreichen Arbeit in der Anklamer Südstadt.

Der ASB und die Mitarbeiter des Südstadtbüros freuen sich endlich wieder die Tür öffnen zu können. Diese war im Zuge der Corona-Krise geschlossen. gebracht.

 

 

Neue Öffnungszeiten

Ab sofort ist das Stadtteilbüro nun aber wieder:

Montag und Mittwoch von 12 bis 16 Uhr
sowie Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9 bis 13 Uhr

für Sie geöffnet.