ASB Regionalverband Vorpommern-Greifswald e.V.

[7. September 2019] ASB RV Vorpommern-Grifswald e.V.

Sommer, Sonne, Sonnenschein – Zum Interkulturellen Spätsommerfest zeigt sich der Sommer noch einmal von seiner schönsten Seite.

Anklam – Integration, gegenseitiges Verständnis und Akzeptanz sind wichtige Voraussetzungen für ein friedliches und gutes Miteinander. Auf dem Interkulturellen Spätsommerfest in der Anklamer Südstadt wurde am Samstag den 7. September 2019 ein buntes Programm geboten. Das Südstadtbüro des ASB Vorpommern-Greifswald e.V. hatte vielfältige Attraktionen für Groß und Klein organisiert und betreute diese mit vielen Ehrenamtlichen.

„Insbesondere die vielen helfenden Hände trugen zu diesem Erfolg bei.“ – sagte eine begeisterte Sylke Domes während der Feierlichkeiten. Neben einer nigelnagelneuen Hüpfburg und zahlreichen weiteren Geschlichkeitsspielen, war außerdem die Freiwillige Feuerwehr Anklam mit Wasserspritz-Zielfiguren, der Bogen schießen mit „Sei kreativ“ aus Angermünde, das JuPa Anklam mit einer Zuckerwatte-Maschine, Wikingerschach (Kubb), Drachen basteln, Kinderschminken, Riesendosenwerfen, Glücksrad drehen, Softeis und warme Suppe und diversen weiteren warmen und kalten Leckereien vom Grill, aus der Fritteuse, aus dem Ofen und vom Lagerfeuer.

Organisiert wird die Interkulturelle Woche in Anklam neben dem ASB Südstadtbüro von weiteren zahlreichen Vereinen und Einrichtungen, wie dem Präventionsrat der Hansestadt Anklam, dem DemokratieLaden, dem Demokratiebahnhof und dem Regionalzentrum RAA. So kann die Interkulturelle Woche in Anklam bereits auf eine über 10jährige Tradition zurückblicken und durch die Begegnungen und Kontakte im persönlichen Bereich ein besseres gegenseitiges Verständnis beitragen, welches auch zum Abbau von Vorurteilen seinen wichtigen Anteil hat.