ASB Regionalverband Vorpommern-Greifswald e.V.

[26. Juni 2019] Sanitätsdienst

Sanitätsdienst des ASB Vorpommern-Greifswald erhält neues Sanitätszelt und Sanitätseinsatzfahrzeug

Der Sanitätsdienst der ASB Rettungswache in Wusterhusen hat über 30 Absicherungen im Jahr zu leisten. Die gut ausgebildeten Rettungskräfte der Rettungswache Wusterhusen können ab sofort dabei auf ein neues Einsatzfahrzeug zurückgreifen. Dieses ist technisch auf dem erforderlichen Stand der Technik und deutlich moderner als der Vorgänger.

Randy Kröger, Leiter des Sanitätsdienstes, sagt: „Im Sommer sind wir jede Woche zu Absicherungen, auch über die Grenzen des Landkreises hinaus, unterwegs. Hierbei müssen wir auf ein zuverlässiges Equipment zurückgreifen können. Mit dem neuen Fahrzeug sind wir bestens aufgestellt und sind froh über die unkomplizierte Unterstützung unseres Trägers.“

Neben dem neuen Fahrzeug wurde der Sanitätsdienst zudem mit einem neuen Sanitätszelt ausgestattet. Alle Rettungsdienstmitarbeiter engagieren sich in einer freiwilligen Sondereinsatzgruppe (SEG), die speziell bei großen Unfällen, wie zum Beispiel Explosionen, Feuer oder Unwettern in der Region Lubmin zum Einsatz kommt. Das neue Sanitätszelt bietet innerhalb weniger Minuten die Möglichkeit, Patienten geschützt Erst zu versorgen, und ebenso die Gelegenheit, mehrere Unfallopfer isoliert - unter Ausschluss der Öffentlichkeit - zu behandeln.