ASB Regionalverband Vorpommern-Greifswald e.V.

[24. Juni 2019] Wünschewagen MV

Naturmarkt des Diakonie-Pflegedienstes in Greifswald sammelt Spenden für den Wünschewagen MV

Sylvio Klein und Maik Haase, beide ehrenamtlich für den Wünschewagen MV aktiv, nehmen freudestrahlend den Spendencheck des Diakonie-Pflegedienstes entgegen. „Mit den 500€ erfüllen sie schon die nächsten zwei Wünsche“, sagt Maik Haase. Er selbst ist ebenfalls im Bereich der Pflege in Stralsund beruflich tätig und engagiert sich neben dem Beruf und Familie auch für den Wünschewagen MV. „Wir sind heute um 3 Uhr erst von einer Wünschefahrt aus Kiel zurück gekommen“, entschuldigt sich Maik Haase für die dreckige Front des Wünschewagen.

Foto: ASB RV Vorpommern-Greifswald e.V.

Auf die Frage, wie man mit solchen Fahrten emotional umgehen kann, antwortet Sylvio Klein: „Natürlich haben wir die Möglichkeit entsprechende professionelle Seelsorge in Anspruch zu nehmen, aber wir wissen ja ungefähr worauf wir uns einlassen, alle Helfer die für den Wünschewagen MV unterwegs sind machen dies freiwillig und haben sich bewusst dafür entschieden. Ich komme zudem beruflich aus dem Rettungsdienstwesen, da bringe ich eine gewisse Sensibilisierung mit“. 

Dennoch sind sich beide einig, man wird emotional schon stark gebunden. So berichtet Maik Haase, dass es während der Fahrt ganz unterschiedlich im Wünschewagen zugeht. Manchmal wird kein Wort gewechselt, andere Male wird sogar gesungen. Viele der Patienten erzählen jedoch von ihrer Jugend und was sie so alles erlebt haben. 
Die Ziele der Fahrten sind dabei so unterschiedlich wie die Menschen selbst. Noch einmal zur Ostsee, zum Musikkonzert, zur Hochzeit der Kinder oder Enkelkinder, einfach noch einmal die Familie sehen oder zum Lieblingsbäcker, die Liste ist lang und unterschiedlich.

Die Spendensumme wurde am 18. Mai 2019 anlässlich des regelmäßig stattfindenden Naturmarktes auf dem Gelände des Diakonie-Pflegedienstes in Greifswald gesammelt und durch die Geschäftsführerin Gabriele Schumacher, nochmal aufgestockt. 
„Die Bekanntheit des Wünschewagen MV muss noch weiterwachsen und wir hoffen auf weitere Unterstützungen wie diese“, sagt der erfreute ASB RV Vorpommern-Greifswald Geschäftsführer Mirko Kagemann nach der Übergabe.